Samstag, 21. April 2012

Geheimtipps für Hawaii - Reisebericht Inselhopping

Hawaii Reisebericht + Geheimtipps für Hawaii Urlaub

Foto vom Polihale Beach auf Kauai-Insel - Hawaii
Traumstrand auf Hawaii Insel Kauai am Polihale Beach
Dies ist ein Bericht über meine 4 wöchige Hawaii Rundreise. Ihr findet hier Reise-Tipps und Empfehlungen für den Aloha State. So möchte ich meine Erfahrungen mit Euch teilen und bei  der Urlaubsplanung weiterhelfen!
Inhalt meines Reiseberichts:
- Tipps für Oahu (Hotels am Waikiki Strand)
- Unterkünfte & Reisetipps für die Insel Maui
- Hotel- & Ausflugstipps  für die grüne Insel Kauai
- Reise-Empfehlungen für die Big Island.


Für jede Insel habe ich Hoteltipps und Insel-Ratschläge für Dich. Wenn Fragen offen bleiben: Einfach ein Kommentar unter den Beitrag schreiben, dann helfe ich gern weiter.

Insel 1: Ohau - Ankunft am Waikiki Beach - Honolulu


Blick von der Promenade auf den Waikiki Beach
Ankunft am Waikiki Beach auf Oahu
Unser Flug führte von Frankfurt über New York nach Oahu. Vom Flughafen ging es mit dem Taxi (für 40 Doller) nach Waikiki Beach. Wie in jedem Reiseführer zu nachzulesen, ist Oahu bzw. Honolulu und der Waikiki Beach extrem touristisch. Zum "Ankommen" haben wir uns dennoch entschlossen, uns erst einmal eine Nacht auf den Waikiki Trubel einzulassen.

Trotzt enormer Touristendichte (Japaner und Amerikaner) kam direkt Aloha Feeling auf - denn der Strand, Sonne, Palmen und das einzigartige Hawaii Klima sorgten direkt für Urlaubsfeeling.


Empfehlung für Hotel- und Unterkunft am Waikiki Beach auf Oahu


Bild der Speisekarte Waikii Beach Honolulu Hawai Insel Oahu
Die erste Speisekarte auf Hawaii :-)
Als Unterkunft haben wir im Waikiki Circle Hotel genächtigt - wie alle Hotels auf Ohau nicht gerade billig, aber vom Preis-Leistungsverhältnis definitiv eine gute Wahl. Das Hotel hat eine Top Lage direkt am Waikiki Beach - ist aber keine Luxus-Herberge. Es gab einen Balkon im 10 Stock mit teilweise Meeresblick (obwohl wir das billigste Zimmer gebucht hatten) und einen Wohn-Schlafraum mit großem Bett und Bad - mehr nicht.

Wer ein exklusives Luxushotel sucht, dem sei das Royal Hawaiian Hotel oder das Moana Surfrider empfohlen. Wir haben beide besucht und ich kann mit Fug und Recht behaupten: Beides sind absolute Traum-Hotels mit unglaublichem Flair - die Übernachtungskosten liegen entsprechend in anderen Dimensionen. Also wenn Ihr was Besonderes sucht: Dann seid Ihr dort richtig :-) - alle anderen Hotels die man so am Waikiki Beach findet, sind bei weitem nicht so fein wie die beiden o.g. und meiner Einschätzung nach nicht unbedingt einen Besuch wert.

Moana Surfrider Hotel eine Klasse für sich.
Nach Erkundung des Waikiki Beach und erstem Sundowner- Drink + Snack am Beach des Roya Hawaiian Hotels (siehe Bild vom Hotel von außen links), haben wir erstmal die Shops erkundet - hier gibt´s tatsächlich alles was das Herz begehrt. Und schon war Tag 1 vorbei und wir waren dann auch froh, dem Massentourismus am nächsten Tag den Rücken zu kehren.

Tipps für die Hotelreservierung auf Hawaii Oahu:
Wir haben viel Online recherchiert und ich habe die besten Preise über die Website von Trivago gefunden. Auch Booking com hat viele Angebote. Meine direkten Anfragen bei den Hotels waren haben  meist teurere Preise gebracht, also die o.g. Plattformen. Am besten viel vergleichen, denn es lassen sich schnell 100€ sparen :-)




Insel 2 - Maui: Von Oahu nach Maui - herrliches Hotel bei Lahaina

Nach dem Frühstück am Waikiki Beach ging´s weiter  nach Maui (mit Hawaiian Airlines für 75$ - am besten vorher online reservieren bei Island Airlines oder Hawaiian Airlines). Am Flughafen auf Maui haben wir unseren Mietwagen abgeholt (coole Karre - Ford Mustang Cabrio). Ein Auto ist für alle Hawaii Inseln absolut Pflicht. Nur so können die vielen Stellen bequem erreicht werden. Busse und andere öffentliche Verkehrsmittel gibt es so gut wie gar nicht.

Blick auf die Terrasse vom Plantation Inn Bead and Breakfast
Terrasse im Plantation Inn auf Maui bei Lahaina
Hotel Tipp für Maui bei Lahaina
Mit dem Hotel auf Maui haben wir einen echten Glücksgriff gemacht. Wir haben uns für eine Unterkunft bei Lahaina entschieden. Denn dieser Ort im Westen der Insel ist der sonnensicherste Ort auf ganz Maui. Wir haben 5 Übernachtungen im  Plantation Inn gebucht.

Infos zum Hotel & Buchung über Website: http://www.theplantationinn.com. Das Bed and Breakfast bietet super Lage, geniales Frühstück und einen schönen Pool. Nach dem Check Inn haben wir den Pool erkundet und uns von den Touris am Waikiki Beach erholt.

Foto vom Plantation Inn Bed and Breakfast bei Lahaina auf Maui
Tropischer Garten und Pool vom Plantation Inn auf Maui
Der Ort Lahaina und die Promenade am Strand sind ca. 1 Minute vom Hotel entfernt. Hier warten kleine Geschäften, Kunst-Galerien und Shops und Restaurants auf Besucher. Zum Plantation Inn gehört ein französisches Restaurant - auch das haben wir getestet. Das Dinner war nicht günstig, aber dafür wird man mit sehr gutem Essen verwöhnt!

In den folgenden 5 Tagen haben wir Auto-Touren auf ganz Maui gemacht (auf den Vulcan, eine Nord-Umrundung, diverse Strände usw.). Das alles wäre zu viel ums im Detail zu beschreiben, daher liste ich hier nur mal meine Favoriten auf.

Tipps für Ausflüge und Touren auf Maui


Bambuswald auf dem Weg zu den Waimoku Falls
Weg zu den Waimoku Falls
Kurvige Traum-Fahrt nach Hana
Extrem schöne Natur, Dschungel, Schluchten und Strände: Ein echtes Highlight ist die Auto Tour nach Hana.

Die Strasse führt in abenteuerlichen Kurven entlang der Traumküste von Maui. Dschungel, Steilküste und unglaubliche Aussichten folgen hier Schlag auf Schlag.

Hinter Hana kommt man zu den Seven Pools - großen Wasserbecken eines Flusses. Hier war es recht voll, aber die Abkühlung im Wasser hat gut getan. Noch einzigartiger war die Wanderung zu den Waimoku Falls (geht auch vom Parkplatz der Seven Pools ab). Diese traumhafte 3 Stunden Tour verläuft durch den Ur- bzw. Bambuswald (siehe Bild links) und endet an einem 40 meter (???) hohen Wasserfall mitten im tiefsten Regenwald. Also: WEr nach Hana fährt, sollte genug Zeit einplanen für diese unvergessliche Wanderung.



Foto vom Big Beach mit Blick in Richtung Little Beach
Maui Strand Tipp: Big Beach
    Entspannen am Big-Beach 
    Bei Lahaina gibts es zwar Strände, aber der für mich mit Abstand schönste Strand auf Maui liegt hinter dem Ort Wailea Makena und nennt sich Big Beach. Hier kann man gut Baden und findet garantiert eine ruhige Ecke in der man in Ruhe entspannen kann. Aber Vorsicht: Hier gibts keine Sonnenschirme und nur wenig Schatten, also unbedingt Sonnenschutz mitnehmen. Und auch die Brandung ist nicht zu unterschätzen, mich hat es einige Male gut durchgewaschen :-).



    Wanderer auf den letzten Metern nach oben.
    Endlich oben: Die letzten Meter auf dem Weg zum Gipfel.
    Fahrt auf den Vulcan/ Haleakala Nationalpark
    So einfach ist kaum ein 9.000er Berg zu besteigen. Denn auf den höchsten Gipfel Mauis kommt man ganz bequem per Auto. Von Meereshöhe geht es in Windeseile auf über 3.000 Meter Höhe. Oben angekommen konnten wir wenigstens die letzten Meter selbst erklimmen. Der Ausblick war phänomenal. Neben der Aussicht in den erloschenen riesigen Krater ist der Rest Mauis, die Strände und viel viel dunkelblaues Meer zu sehen. Die Auf- und Abfahrt auf den Gipfel bietet unterschiedlichste Naturzonen (grüne Wiesen mit Kühen, hochalpine Steinwüsten und uralte Wälder).



    Insel 3: Kauai - Meine Inseltipp für Hawaii.

    Strand auf Kauai - meine Lieblingsinsel von Hawaii
    Absoluter Höhepunkt unseres Urlaubs war die Insel Kauai. Dieses Eiland kommt den Vorstellungen von Hawaii am nächsten. Steile kräftig grüne Berge und Klippen, einsame kilomterlange Strände, Palmen, Schluchten und viel Regenwald und 100% Entspanntheit. 

    Auch auf Kauai hatten wir Glück mit der gewählten Unterkunft. Diesmal wohnten wir im Hale o Nanakai einem Bed and Breakfast mit eigener Küche auf der Sonnenseite der Insel. 




    Erfahrungsbericht und Video zur Unterkunft auf Kauai - Hale o Nanakei B&B:



    Tipps und Highlighst für Kauai:

    Bild vom Polihale Beach auf Kauai
    Polihale Strand - 20 km Strand pur.
    Besuch vom Polihale Strand:
    Die holprige Anfahrt über 6 Meilen Sandpiste sind es definitiv wert den Polihale Beach zu besuchen. Trotz unsere Mustangs sind wir nach einer guten halben Stunde durch die Schlaglochpiste wohl behalten am Beach angekommen. Die Brandung hier ist gefährlich, aber der Strand ist mit einer der schönsten und einsamsten die je besucht habe. Absolute Empfehlung - hier müsst Ihr hin! Denkt an Verpflegung und Sonnenschutz, denn der Strand ist wirklich einsam - hier gibts nichts ausser Wellen, Strand und Meer.



    Waimea Canyon - beeindruckende Schluchten
    Fahrt durch den Waimea Canyon:
    Weiteres Highlight ist der Waimea Canyon, eine gigantische Schluchtenlandschaft, die man einfach von oben mit dem Auto erkunden kann.

    An der Bergstrasse durch den Waimea Canyon gibt es viele Aussichtspunkte, sog. Look-Outs. Auf dem Weg nach oben unbedingt am Waimea Canyon Lookout anhalten. Oberhalb endet die Strasse am Kokee State Park - hier hat man herrlichen Ausblick auf das Ende der einzigartigen  Napali Küste. Auch starten hier einige tolle Wanderwege.



    Haena State Park - Strand Feeling pur
    Genau am anderen Ende der Insel bzw. der Napali Küste liegt der Haena State Park. Auf dem Weg hierher wechselt ein Traumstrand den nächsten ab. Die Vegetation ist üppig und strotzt vor grünen Pflanzen. hier gilt das Motto der Weg ist das Ziel.

    Wir haben Haena Beach und den Kuhio Strand besucht - absolute Highlights. Für Wanderfreunde sei der 2 Tagestrip vom Haena State Parkplatz an den Kalalau Beach erwähnt. Eine der 10 schönsten Wanderungen der Welt - Zeltausrüstung und die Bereitschaft 22 Meilen an der steilen Küste entlang zu wandern sind die Voraussetzung!


    Insel 4 - Hawaii Big Island: Krater, Strände und Hochgebirge

    Mit Abstand die abwechslungsreichste Insel ist die Big Island. In einer Woche haben wir hier gut 1.000 Meilen mit dem Auto zurückgelegt - denn die Entfernungen sind für Hawaii enorm. Big Island Highlights sind die aktiven Vulcanoes, die Lavawüsten, der höchste Berg der Welt und grüne Dschungelküsten.

    Unser Bed & Breakfast auf Big Island - Hale Maluhia

    Übernachten auf der Sonnenseite
    Auf der Big Island hatten wir den sonnigsten Ort für die Übernachtung ausgewählt. Oberhalb von Kona (einem ziemlichen Touristenort, den ich nicht zur Übernachtung empfehle!) wohnten wir in einem urigen Bed and Breakfast Hotel - dem Hale Maluhia.Ca. 10 Fahrmnuten von kona entfernt liegt das oberhalb in den Berghängen. Zwar ist das Hotel von einer Strasse umgeben, aber hier ist so gut wie kaum Verkehr. Die Unterkünfte punkten durch exotischen Garten und urigen Baustil komplett aus Holz.


    Hier mein Erfahrungsvideo zum Hale Maluhia Bed and Breakfast auf Big Island:





    Hawaii Big Island - meine Tipps und Highlights


    Aktiver Vulcankrater: Dämpfe, grollen und giftiger Rauch.
    Fahrt zum Halema´uma´u Krater:
    Big Island steht ganz im Zeichen der Vulkane. Wo sonst kann man so nah an einen aktiven Vulkankrater kommen? Wir hatten leider schlechtes Wetter und es gab viel giftige Gase, so dass wir den brodelnden Krater nur von der Ferne aus besichtigen durften. Aber reicht völlig - denn so nah an den Urgewalten der Erde zu sein, verleiht einem wirklich Respekt. Also, definitiv machen! Mit 10$ Eintritt darf der Krater mit dem Auto umrundet werden, kann die Crater Road bis zum Meer hinunter befahren werden und viele Wanderungen gemacht werden.



    Lavamassen, die Strassen und Häuser überollt haben.
    Lava Massen am Ende der Crater Road: 
    Beeindruckend sind die Spuren eines heftigen Vulcan Ausbruches am Ende der Crater Road zu sehen. Mit ein wenig Glück kann sogar glühende Lava besichtigt werden, die ins Meer fließt. Als wir dort waren, gab es keinen eintritt der Lava. Am besten Online informieren, ob und wo gerade flüssige Lava Ströme zu finden sind (hier der Link: http://www.nps.gov/havo/index.htm).




    Riesige Farne und saftiges Grün im Lava Tree Park
    Lava Tree State Park:
    Im Osten der Big Island befindet sich der Lava Tree State Park. Hier gibts einen tollen Rundwanderweg (ca. 60 Minuten), der durch urzeitliche Flora und Fauna führt. Neben gigantischen Bäumen, Farnen und exotischen Tieren stehen hier von alter Lava umhüllte Bäume. Diese Wanderung versetzt einen wirklich in die Urzeit zurück, daher ein echter Tipp!






    Jetzt reichts aber - habe genug geschrieben :-) und hoffentlich ein paar Anregungen für Eure Reise geben können. Weitere Infos zum Hawaii Rundtrip findet Ihr hier als Link:

    Fotos meines Haewaii Urlaubes 2012 
    Karte mit den Orten wo wir übernachtet haben

    Wenn Euch der Artikel gefallen hat:

    Klickt  bitte auf den roten G+1 Button (siehe Pfeil nach unten!) - Danke! 
                                              l
                                              l
                                            \   /                              
                                             \/

    Kommentare:

    Lilo hat gesagt…

    Wow! Ich liebe Hawaii. Letzten Jahren, besuchte ich hier. Um wirklich erleben, was Hawaii Angebote, sollten Sie überlegen, ein Auto zu mieten. Reservieren Sie Ihr Mietfahrzeugen im Voraus, weil Mengen auf einigen Inseln begrenzt werden kann. Viele Besucher genießen auch unter Busreisen bequem erkunden Sie die Inseln. Shuttles, Taxis und öffentliche Verkehrsmittel sind auf den meisten Inseln. Die natürliche Schönheit der fragilen Umwelt Hawaii stammt aus seiner geographischen Isolierung von anderen Ökosystemen. Ihre Anlagen, Produkten oder Tieren einführen können Schädlinge und nicht-endemischen Arten, die zerstörerisch sein, um Hawaii Umwelt schaden. Glückliche Reise nach Hawaii! @ Lilo aus Johanna Schweizer - Familienhotel Mecklenburg Vorpommern

    Tina hat gesagt…

    Wow, tolle Bilder und ein Reisebericht der echt begeistert klingt. Hawaii wäre auch mein Traumurlaubsziel, muß aber leider noch ein bißchen sparen....

    Christina hat gesagt…

    Ein toller Bericht, da bekommt man doch glatt Lust, direkt ins Flugzeug zu steigen. Wir planen auch gerade fleißig unsere Reise für 2014 :) Mich würde interessieren, was Sie für 4 Wochen ungefähr bezahlt haben?! Wir haben nämlich auch 4 Wochen zur Verfügung und sind uns noch nicht ganz sicher, was preislich auf uns zukommt :)

    Anonym hat gesagt…

    Woow echt cooler und hilfreicher Bericht.
    Wieviel Budget hattet ihr oder wieviel Geld habt ihr gebraucht mit Allem??

    Norman hat gesagt…

    Wunderschöne Aussichten. Hawaii ist noch eins von meinen Reisezielen.
    Lg
    Norman

    Adriana hat gesagt…

    hi dein Bericht ist toll, wir planen auch nach Hawaii zu fliegen und wären sehr dankbar, wenn du uns die Kontaktdaten der B&B zuschicken könntest
    LG
    Adriana

    Anne hat gesagt…

    Hey, super spannender Bericht :)
    Ich habe auf meinem Blog auch einen mehrteiligen Hawaii Bereicht geschreiben mit allen meinen Erfahrungen ;) Gerne einfach mal vorbei schauen auf www.lilagluecklich.de/category/travel/

    Liebe Grüße
    Anne
    www.lilagluecklich.de