Sonntag, 27. Januar 2013

Mexico Geheimtipps: Sehenswürdigkeiten & Geheimtipps


Geheimtipps für Mexico  - 14 echte Insider-Highlights!

Foto Markt in Mexicos Städtchen Tepoztlan
Markt in Tepoztlan - ein echter Geheimtipp
Lesen Sie die besten Insider-Tipps einer dreiwöchigen Mexiko Reise. Die Rundreise beginnt in D.F (Destricto Federal) - so heißt Mexiko Stadt - geht mit dem Bus über Tepotzlan an die Pazifik Küste zum Ort Mazunte. Die Rückreise geht über Oaxaca, Taxco zurück nach Mexico Stadt.

Was Sie in diesem Bericht erwartet:
- Geheimtipps für Hotels und Cabanas
- Orte, die kaum ein Reiseführer kennt
- Tipps fürs Essen und Ausflüge


Hinweis: Die Rundreise + Tipps basieren auf den Empfehlungen der Mexicanerin Alejandra, die bis zu Ihrem 30 Lebensjahr in der Hauptstadt gelebt hat und viel in Mexico gereist ist. Sie hat 5 Jahre hier in Deutschland studiert und die folgende Reise mit mir und 5 anderen Freunden gemacht, um uns Ihr Heimatland näher zu bringen. Wenn Mexico auch ein gefährliches Land ist, wir haben keine einzige Sekunde schlechtes Erlebt. Die Einheimischen waren super freundlich und aufgeschlossen uns gegenüber - auch wenn wir mal allein unterwegs waren.

Wo Sie am besten in Mexiko Stadt übernachten

Marktplatz von Coyoacan in Mexica City
Die Altstadt in Mexiko Stadt bietet viele Unterkünfte, allerdings ist es hier nachts eher unsicher und es gibt wenig Gemütlichkeit.

Unser Tipp: Wohnen in Coyoacan!
Der Stadtteil bietet gute Anbindung an die Metro und ist einfach zauberhaft.  Hier gibts es Restaurants, Märkte, schöne Straßen und recht sichere Umgebung. In Coyoacan gibt es des empfehlenswerte Hostal Frida. Die Zimmer / Appartements in dem schönen Haus bieten keinen Luxus, sind aber gemütlich und sauber. Infos unter: http://www.hostalfridabyb.com.mx/



Ausflugstipps rund um Mexico Stadt

Die Pyramiden von Teotihuacan - ein echtes Muss
Besuch der Pyramiden von Teotihuacan
Mit dem Autobus vom zentralen Busbahnhof in Mexiko Stadt gelangt man in ca. 1 Stunde Fahrt zur uralten Azteken Stadt. Auf dem riesigen Areal in über 2.000 Meter Höhe sind etliche Kultstätten und jahrtausende alte Pyramiden.

Planen Sie mindestens 2-3 Stunden für die Besichtigung ein und nehmen Sie Wasser und Kopfbedeckung mit. Denn die Überreste der alten Stadt liegen in einer wüsten ähnlichen Umgebung, wo es mittags sehr heiß wird.



Aufnahme einer alten Götter Statue im anthropologischen Museum in Mexcio
Skulptur im anthropologischen Museum Mexico
Besichtigung des anthropologischen Museums
Ein absolutes MUSS: Planen Sie mindestens 4-6 Stunden für den Besuch des anthropologischen Museums ein. 

Die wahrscheinlich weltweit größte Sammlung an Werkzeugen, Skulpturen und vielen uralten Gegenständen aus der Menschheitsgeschichte finden Sie so nirgends sonst auf der Welt. Hier wird die Entstehungsgeschichte der Menschheit ebenso dargestellt wie die Vernichtung von Mexikos Ureinwohnern (Azteken, Zapotheken und viele weitere Stämme).

Im Außenbereich finden Sie Überreste alter Häuser, Tempel und Kultstätten - das alles in tropischer Umgebung. Die Zusammenstellung ist derart überwältigend, dass es zu einer unvergesslichen Erinnerung wird.


Eingang der Hacienda Cortes in Coyoacan Mexiko Stadt
Frühstück in der traumhaften Hacienda Cortes
Frühstücken in der Hacienda Cortes in Coyoacan
Auch ein Muss: Ein ausgiebiges Frühstück in der Hacienda de Cortes im Stadtteil Coyoacan in Mexiko Stadt. Der tropische Garten mit romantischen Tischen ist ebenfalls ein echter Geheimtipp unter den Mexikanern. 

Die riesige Auswahl an Früchten, Säften und mexikanischen Frühstücks-Leckereien lädt zum Schlemmen ein. So wird aus dem Frühstück schnell ein ausgedehnter Brunch.



Natürlich bietet Mexiko Stadt unzählige weitere Tipps, wie die Erkundung der Altstadt, dem Centro Historico, Märkte und Party-Viertel, Shopping und Kultur. Da wir hier jedoch wirkliche Geheimtipps präsentieren möchten, verweisen wir auf die Lektüre eines Reiseführers (Tipp: Lonely Planet!).


Weiterfahrt von Mexiko Stadt nach Tepoztlan


Nach ca. 1,5 Stunden Busfahrt (die Busse fahren fast stündlich von den Busbahnhöfen in Mexiko Stadt) erreicht man Tepotzlan - ein urtypisch und romantisches kleines Städtchen in einem grünen Tal, das von steilen Berghängen umsäumt wird.

Hier gibt es urige Märkte, wo man köstliche Leckereien und Mitbringsel finden kann. In Tepotzlan gibt es etliche Hotels, Bed and Breakfasts und unzählige Restaurants und Bars. Über alledem trohnt die Pyramide de Tepozteco - die man in einem 1 Stündigen Marsch erklettern kann.


Posada del Tepozteco - ein wahrer Traum
Hoteltipp für Tepoztlan - Posada del Tepozteco
Diese Unterkunft könnte ein Normal-Sterblicher sich in Europa nicht leisten. Neben bekannten Hollywood Größen, haben auch wir dort übernachtet - und das zu einem für Mexiko zwar teuren, für unsere Verhältnisse aber fast geschenktem Preis von unter 100€ pro Nacht.

Die Zimmer sind riesig, bieten einen phänomenalen Ausblick auf Tepoztlan und liegen in einem romantischen Park mit Pool. Auch das Restaurant ist absolut empfehlenswert.

Hier gehts zu Website des Hotels "Poasada del Tepozteco": www.posadadeltepozteco.com.mx



Ab an die Pazifikküste nach Mazunte

Blick aus der Posada auf die Bucht von Mazunte
Traum Posada in Mazunte
Der mit Abstand schönste Punkt, den ich je besucht habe: Mazunte! Von Tepoztlan mit dem Nachtbus über Mexico Stadt gings nach Puerto Escondido. Der unter Surfern weltweit bekannte Wellen HotSpot, diente uns nur als Umsteige Station, um möglichst schnell nach Mazunte zu gelangen. Per Taxi (hier haben wir uns die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel gespart) gings direkt nach Mazunte (ca. 1,5 Stunden Fahrt).






Strand von Mazunte - Mexico
Aussicht auf Mazunte vom Punto de Cometa
Dieser Geheimtipp der Mexicanerin Alejandra hat es in sich: Strand, Hütten, lecker Essen und ein schöner Mix aus Backpackerflair und Einheimischen Besuchern runden dieses herrliche Fleckchen Erde ab. Neben Entspannung am Strand, gibts ein Schildkröten Museum, den Punta de Cometa (UNGLAUBLICHE Wanderung! - ca. 30 Minuten von Mazunte) und jede Menge entspannter Wander- und Ausflugsmöglichkeiten. Perfekt um mal ein paar Tage echt abzuhängen.

Vor Ort gibt es etliche Anbieter von Cabanjas (Strohütten), die zum Teil sogar richtig luxuriös ausgestattet sind. Wer lauf ein Hotel nicht verzichten möchte (die gibts in Mazunte nicht) dem empfehle ich den Nachbarort San Agustinillo - hier ist es zwar etwas touristischer, aber immer noch bei weitem nicht überlaufen (wie in Acapulco und Co.).

Nach Erholung am Strand weiter nach Oaxaca (dem Berlin Mexcios)

Oaxaca - das Berlin von Mexico

Von Mazunte kann man per Taxi nach Pochutla . Dort gibt es Busse, die über atemberaubende Dschungel-Gebirge bis nach Oaxaca fahren (ca. 4-5 Stunden Fahrzeit). Die Fahrt lohnt allemal, denn die einzigartige Strasse quert Gebirgsrücken, verlorene Dörfchen und unzählige schöne Stellen.

In Oaxaca angekommen, fühlt man sich wie im Kölner Karneval. Am Zocalo (dem zentralen Platz) tummeln sich Kinder, Luftballon Verkäufer und zahllose Musikanten. Wir haben in Oaxaca verschiedene Hotels besichtigt. Hier sollte jeder selbst entscheiden, welches Unterkunftsniveau gewünscht ist. Von First-Class Hotel bis günstigem Hostal - selbst ohne Vorbuchung, gibts Zimmer in Hülle und Fülle. Oaxaca besticht durch tolle Märkte, Galerien und viele Ausflugstouren zu diversen Pyramiden und Ausgrabungsstätten.

Geheimtipp für Oaxaca: Essen im Los Danzantes & Party im Cafe Central
Geheimtipp fürs Essen: Los Danzantes in Oaxaca
Und auch das Nachtleben bietet hier eine Menge Abwechslung. Sterne Restaurants (unbedingt das Los Dazantes besuchen - die Küche ist Weltklasse! - vorher reservieren!!!) und kleine Bars und Musik Schuppen wechseln sich ab. Wir haben in Oaxaca 4 weitere Tage verbracht und eine Menge erlebt - ink. Jeder Menge Mezcal getrunken ;-) ! Abends besonders Empfehlenswert ist das Cafe Central. Neben Theater, Kinoaufführungen und Live Musik wird hier später richtig abgefeiert ! Von Oaxaca ging es dann wieder per Bus Richtung Mexcio City zur Silberstadt Taxco.

Letzte Etappe der Mexicorundreise: Die Silberstadt Taxco.

Die berühmte Kirche von Taxco !
Nun kommen wir zur letzten Etappe: Dem Besuch der Silberstadt Taxco. Es gibt kein anderes Örtchen auf der Welt, wo so viele Silbergeschäfte um Kundschaft buhlen. Auch wir haben zugeschlagen und Armbänder, Ringe und Ketten für die Familie zu Hause eingekauft. Taxco ist schmiegt sich in steile Hänge und liegt schon fast wieder bei DF (Mexico Stadt). als besonderes Highlight empfehlen wir eine Übernachtung im alten Kloster Hotel Los Arbos. Zentral gelegen und mit einem uralten Baum im Innenhof herrscht hier besonders schöne Atmosphäre.

In Taxco selbst könnt Ihr - neben Silber Shoppen - einfach mal einen Tag entspannt bummeln und die Zeit genießen.


Must-See Highlight von Taxco: Besuch der Höhlen Las Grutas.
Eingang zu den Las Grutas bei Taxco - absoluter Reisetipp
Mit einem der unzähligen Käfer die durch Taxco fahren, kann man bequem nach ca. 30 Minuten Fahrt zu den Las Grutas kommen. Diese wahnsinngen Höhlen reichen tief ins Gebirge und sind z.T. über 80 Meter hoch. Die Führungen (einfach hinfahren und vor Ort ein Ticket holen) bringen Euch ca. 2 Km tief in den Berg und das Staunen nimmt kein Ende.

Apropos Ende: Wenn ich auch noch Stunden weiterschreiben könnte: Nu ists gut und auch dieser Bericht zu Ende: Über Fragen und Euer Feedback freue ich mich - einfach Kommentar verfassen!




Christian Tembrink freut sich, wenn Ihr den Artikel teilt!

Wenn Euch mein Reisebericht und die Tipps gefallen haben: Teilt diesen Beitrag bitte per Facebook oder klickt auf den roten
G +1 Button
unterhalb! 



D A N K E :-)  
Euer Christian!

Keine Kommentare: